Der Sinn des Lebens

»Dann ist der Sinn des Lebens, das Leben in Gemeinschaft zuzubringen?«, fragte ich sie daraufhin und empfand eine tiefe Dankbarkeit, (…).

»Für viele Menschen ist es so«, erwiderte sie entschlossen. »Der Mensch ist – ähnlich wie der Elefant – ein Herdentier. Wir möchten alle Teil einer gemeinsamen Geschichte sein und unsere Zeit nicht isoliert verleben. Da fällt mir doch glatt etwas ein, das ich erst hier so richtig gelernt habe. Ich habe es von einem sehr alten Mann erfahren, als ich selber noch sehr durcheinander war und ähnlich viele Fragen hatte wie du heute. Jener Alte lebte einst als König mit sehr vielen Löwen zusammen, und als ich auf ihn traf, erzählte er mir von folgendem Sinnspruch: Das Leben ist, als würde man eine Botschaft des Kindes, das man einst war, dem alten Mann übermitteln, der man einst sein wird. Man muss dafür sorgen, dass die Botschaft unterwegs nicht verloren geht. Der alte Mann erzählte mir außerdem, dass er sich als kleines Kind oft schöne Dinge vorgestellt hatte. Er träumte von einer Welt ohne Leid, einer Welt gegenseitiger Unterstützung und einer Welt voller glücklicher und zufriedener Menschen. Einfache, subtile Dinge eben. Bedauerlicherweise hatte er diese schönen Dinge im Laufe seines Lebens vergessen. Als er König wurde, herrschte er nur noch, um Gold anzuhäufen, das er nicht brauchte, um anderen Königen zu imponieren, die er nicht mochte. Er machte plötzlich so viele Dinge, die nicht seiner wahren Natur entsprachen, und die schöne friedliche Welt, die er als kleines Kind gesehen hatte, wurde ihm immer bedeutungsloser, bis sie für ihn fast vollständig verschwunden war.«

»Wo bleibt die Botschaft des Kindes, das wir einst waren?«, fragte sie mich plötzlich und ergänzte, ehe ich noch auf ihre Frage reagieren konnte: »Vielleicht ist es der Sinn des Lebens, jene Botschaft am Leben zu erhalten. Nicht ohne Grund wurdest du bis hierher von einem kleinen Jungen und einem alten Mann begleitet. Hast du darüber einmal nachgedacht?«


Aus „Im Zirkus des Lebens. Eine Geschichte von Mut und Veränderung.“

von Marcel Schönefeld

In Anlehnung an den Film: Human.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: