Das perfekte Leben und Niezufriedenheit

Der „Zirkus des Lebens“ begrüßt seine zwei heutigen Darsteller:

„das perfekte Leben“ und „Niezufriedenheit“ !


Die Vorführung ist beendet und anschließend sitzen beide Protagonisten in der Garderobe und jeder zieht für sich (s)ein Fazit.


„Ich bin unglaublich dankbar, dass uns heute so viele Zuschauer besucht haben. Das war die perfekte Vorführung…“, sagt „das perfekte Leben“ voller Freude.„Niezufriedenheit“ ist anzusehen, dass etwas nicht stimmt und sie vor Unruhe förmlich aus allen Nähten platzt: „Der Zirkus war nicht ausverkauft, in der letzten Reihe saßen Leute, die nicht geklatscht haben und für die ganzen Mühen, die wir auf uns nehmen, werden wir echt miserabel entlohnt. Es fühlt sich an, als würden wir auf den 2.Platz landen. Wie kannst du dich damit zufrieden geben?“


Daraufhin holt „das perfekte Leben“ tief Luft und geht mit offenen Armen auf ihren Gesprächspartner zu:
„Es war mir nie (so) wichtig auf den 1.Platz zu landen. Ich bin gesund, komme mit weniger auch gut aus und Zuhause habe ich zwei Herzen, die meines schneller schlagen lassen. Das ist für mich das perfekte Leben.“


„Wow, wie kann man nur so naiv sein. Es gibt nicht das perfekte Leben…“, erwidert „Niezufriedenheit“ fast schon höhnisch.


„Da gebe ich dir Recht und genau das macht meines zu einem Perfekten.“


Beste Zirkusgrüße und weniger ist oft mehr!


© Marcel Schönefeld


[Werbung] Buchautor von „Im Zirkus des Lebens. Eine Geschichte von Mut und Veränderung.“ (überall erhältlich, wo es Bücher gibt)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: